Guiscardo

Falanghina I.G.P. Puglia

Guiscardo, ein Wein von lebhafter Jugend, ungeduldig im Glas, betörend wegen seiner Persistenz und Frische; er ist angenehm säuerlich, im Einklang mit der Klarheit der Frucht. Roberto Guiscardo war normannischer Herrscher sowie Herzog von Apulien und Kalabrien außerdem Bruder der Feudalgewalt des Schlosses von Gioia del Colle.

11,00

Kategorie:

Beschreibung

Grundzüge

Rebsorte: 100% Falanghina
Alkoholgehalt: 13%
Anbaugebiet: Provinz von Bari – Apulien, Italien
Bodenbeschaffenheit: steinig und kalkig, leichte Anhöhen
Ertrag pro Pflanze: ca. 1 kg
Erziehungssystem: Spalier
Jahr der Anpflanzung: 2011
Weinlese: zweite Septemberhälfte
Weinbereitung: Traubenmaischung bei kontrollierter Temperatur, daraufhin Inokulation des dekantierten Mostes mit ausgewählten Hefen, die Fermentation erfolgt in Inox-Stahltanks und mit nicht ausgeführter malolaktischer Fermentation.
Verfeinerung: 2 Monate Ruhezeit in Stahlbehältern und mindestens weitere 3 Monate in Flaschen, der Verkauf beginnt ca. im Februar
Jährliche Produktion: ca. 25.000 Flaschen
Serviertemperatur: 8°-10° C

Verkostungsmerkmale

Farbe: Goldgelb mit leichten grünlichen Reflexen
Bukett: mit mineralischer Ader, der Eindrücke von weißen Früchten und der erlesenen Zitrusfruchtigkeit ionischer Pampelmusen vorausgehen
Geschmack: sehr angenehme Säure im Zeichen von Frische, fördert die Speichelbildung und lädt zu einem weiteren Schluck ein, würzig, mit einem verlängerten Finale, das auf leichte Noten exotischer Früchte verweist
Kulinarische Empfehlungen: Spaghetti mit Miesmuscheln, Tintenfisch und Pistazienpesto oder Schwertfisch-Carpaccio mit grünem und rosafarbenem Salz, Tataki von Thunfisch mit Gurkenpüree, Auberginenbällchen
Alterungsfähigkeit: kommt am besten zur Geltung, wenn er jung genossen wird